Niederhof Kohlefasertechnik
Sie sind hier: Service & Tuning -> Leichtbau

Leichtbau

 
Seit 1972 beschäftigen wir uns mit dem Thema Leichtbau am 911er Porsche.
Der Grundstein wurde im Jahre 1970 gelegt, als wir mit einem Steyr Puch, Slalom gefahren sind.
Der 2 Zylinder Motor hatte damals ca. 60 PS.
Als wir auf einem Flugplatz wieder einmal eine Veranstaltung hatten, haben wir einen Mann kennengelernt, der Segelflugzeuge baute. Mit seiner Hilfe haben wir den kleinen Puch extrem abgespeckt und viele Teile durch Leichtbau-Teile ersetzt. Das Endprodukt war, dass wir mit dem Puch viele Klassen- und Gesammtsiege einfahren konnten.

Im Jahr 1972 hat mich dann der Porsche Bazillus infiziert. Warum nicht auch hier auf Leichtbau gehen und so fing es mit dem ersten 911er Leichtbau Kunststoffteil der Fronthaube an.
Das Serien Teil wog damals 23 Kg.
Unsere erste Kofferraumhaube, wurde noch mit Balsa Holz innen verstärkt und wog so um die 6 Kg.

Einmal infiziert, wurde stetig weiter entwickelt und es folgten viele Formen und Teile. Wir hatten damals eine Autolackiererei und konnten hier natürlich viele Versuche durchführen, wobei die Trockenkammer als Temper Ofen diente. Die frisch laminierten Teile wurden in der Trockenkammer beim Trocknen der lackierten Autos mitgeheizt.

So haben wir unsere Erfahrungen gemacht und den Leichtbau der Teile sowie die Festigkeit stetig weiter entwickelt. In den folgenden Jahren kamen verbesserte, temperaturbeständigere Harze auf den Markt und es folgte der Sandwichbau, sowie die Vakuum-Technik, die es bis heute noch gibt.

1974 konnten wir mit dem ersten 911er Leichtbau den wir unter 800 Kg gebracht hatten, an den Start gehen, wir haben mit dem 911er viele Klassen- und Gesamt- siege beim Slalom eingefahren.

Ab 1975 sind wir auf die Rundstrecke übergesiedelt und haben dort viele unserer Kunden kennengelernt.

Unsere 911er waren in Grün lackiert und immer ein Puplikums Magnet, denn wo wir an den Start gingen, waren wir stets vorne mit dabei.

1985 und 1986 war für uns ein Lehrjahr in der DTM, auf BMW 635 Gruppe A.
Da wir keinen Sponsor finden konnten sind wir 1987 in der DTM nicht mehr an den Start gegangen.

Ab 1987 haben wir unser Leichtbau Konzept stetig vorangetrieben.

Das Fazit unserer langjährigen Erfahrung und unserer zielstrebigen Weiterentwicklung sieht folgendermaßen aus:
 
Wenn man den puren Fahrspaß erleben möchte, dann braucht man den ultimativen Leichtbau. Dieser Leichtbau zieht sich durch das komplette Auto! Wir liefern und verbauen nicht nur Kunststoffteile, sondern arbeiten am ganzen Fahrzeug gewichtsoptimierend. Derzeit bauen wir gerade einen kompromisslosen 2,5 ST auf, bei dem das Wunschgewicht unter 750 Kg liegt!
Fazit: Ein leichtes Auto mit einer breiteren Karosserie bietet folgende Vorteile:
 
911 / 2,3 ST Leichtbau Projekt 2016
 
Wir wollten schon seit einigen Jahren einen Super leichten 911/2,3 ST ins Leben rufen, vor 14 Jahren haben wir eine 73 er F-Modell Coupe Karosse ohne Schiebedach kaufen können. Die Karosse war auf Flat Nose mit 13“ breiten hinteren Verbreiterungen in den 80 er Jahren umgebaut worden. Wir haben die vorderen Flachbau Kotflügel sowie die hinteren dicken Backen abgebaut und die Karosserie erst einmal weggestellt. Vor einigen Jahren haben wir dann angefangen, alle für einen Leichtbau unnützen Teile heraus zu trennen. Die Karosserie wurde anschließend Glas-Perlen gestrahlt. Der Unterboden-Schutz, Motorraum- sowie Kofferraum- Teroson Belag wurde mühsam von Hand entfernt. Sämtliche Karosserie Anbau-Teile wurden in Carbon verbaut. Nachdem alles angepasst war, wurde der Wagen im Farbton 328 Gulfblau innen und aussen lackiert. Das Auto wurde mit vielen Alu und Titan Schrauben zusammengebaut. Beim Zusammenbau haben wir auf viele in unserem Lager befindlichen Leichtbauteile zurückgegriffen.

Wir streben eine Leistung von 285 PS aus einem 2,9 ltr Motor mit 915er Getriebe an.

Der Wagen war Ende Mai 2016 auf der Waage: komplett, aber ohne Motor und Getriebe sind es erstaunliche 460 kg (mit Fuchs-Felgen). Mit anderen Rädern (BBS) sogar nur noch 454 kg. Wir hoffen, das gesammte Fahrzeug mit ca 680 bis 700 kg fertig stellen zu können.
Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus

Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus

Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus

Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus Aufbau eines 911er Leichtbaus

Meßprotokoll zurück von der Waage zurück von der Waage 454 kg mit BBS Felgen
 

Alle Preise sind Nettopreise zzgl. 19% MwSt. | Lieferzeit n. Absprache